Absicherung geschäftskritischer Infrastrukturen – mit Edge Device Monitoring

Erfassen Sie die Nutzung Ihrer Maschinen beim Kunden vor Ort absolut sicher. Profitieren Sie von der zuverlässigen Datengrundlage für Ihre Abrechnung und Service-Angebote – beispielsweise innerhalb Ihres neuen Pay-per-Use-Geschäftsmodells.

Edge Device Monitoring
    • Absicherung erfolgskritischer Funktionen, wie der vollständigen Abrechnung bei Ihrem Pay-per-Use-Geschäftsmodell
    • Überblick über alle Edge-Systeme und Datenflüsse in einer Monitoring-Oberfläche
    • Frühzeitiges Eingreifen bei Problemen durch Alerting-Funktionen
    • Service Level Agreement (SLA)-Überwachung über die Einhaltung der vereinbarten Systemverfügbarkeit

     

    End-to-end-Monitoring der gesamten Datenstrecke

    Sie möchten Ihren Kunden die Möglichkeit bieten, Ihre Maschinen nach Nutzung zu bezahlen? Dafür benötigen Sie ein Monitoring, das das Funktionieren Ihres Geschäftsmodells sicherstellt? Wir begleiten Sie von der Zieldefinition bis zur erfolgreichen Umsetzung. Nach einer ausführlichen Beratung erhalten Sie Lösungsvorschläge von uns, die wir über ein Proof of Concept (PoC) verifizieren. Die Integration der passenden Hard- und Software in Ihre vorhandene IT-Umgebung übernehmen wir genauso wie den laufenden Support.

    Sie erhalten eine individuell für Sie konfigurierte Monitoring-Oberfläche, die Ihnen Ihre wesentlichen Daten in einem Dashboard zusammenfasst. Die Grundlage dafür bildet die Monitoring-Lösung der iplus1 LAP Plattform, basierend auf erprobter Open Source Software.

    Wichtigste Inhalte des End-to-end-Monitorings der kompletten Datenstrecke sind:

    • Check der Verfügbarkeit aller Komponenten
    • Verfügbarkeit der Daten für alle Nutzer
    • Vollständigkeit der Daten, z. B. fehlen Daten von einzelnen Devices?
    • Latenzen: Wie lange brauchen die Datenübertragung, -verarbeitung und -speicherung?
    • Alerting: Alarmierung bei Ausfällen und Problemen, in Eskalationsstufen anhand definierter Gruppen und Vertretungsregeln

    Ihr ERP-System, wie z.B. SAP, kann sowohl als überwachte Datenquelle als auch für die Übergabe von Alerts verwendet werden, um gegebenenfalls Service-Aufträge auszulösen. Erfasste IoT- und Performance-Daten werden optional gespeichert und weiterverarbeitet, z.B. für Predictive Maintenance oder tiefere Einblicke für die Betriebsverantwortlichen. 

    Edge Device Monitoring: der grundlegende Monitoring-Baustein

    Die Edge Systeme, die die geschäftskritischen Daten Ihrer Maschinen beim Kunden vor Ort erfassen, müssen absolut zuverlässig arbeiten. Nur dann stehen alle benötigten Daten für Abrechnung und Services sicher zur Verfügung.

    Innerhalb eines Condition Monitorings werten Sie beispielsweise diese Systemdaten am Edge aus:

    • Zustand des Flash-Speichers und Festplattenfüllgrad
    • Softwareversionen
    • CPU-Auslastung
    • Netzwerkauslastung und Aktivität der I/Os
    • Erfassung der Umgebungstemperatur und Lüfterdrehzahl
    • Optional kann auch eine Intrusion Detection eingebaut werden, die Alerts beim Öffnen des Systems auslöst 

    Monitoring der Datenübertragung: für Ihre zuverlässige Abrechnung

    Läuft die Datenübertragung von der Maschine über die Cloud bis zur Datenspeicherung vollständig und zügig ab? Das Datenstreckenmonitoring mit Data Latency Check gibt Ihnen zuverlässigen Aufschluss darüber.

      Edge Devices

      Janz Tec bietet ein umfangreiches Sortiment industrietauglicher Rechner. Entweder passt ein System aus unserem Standardsortiment oder wir fertigen Ihnen einen individuell für Ihren Anwendungsfall designten Rechner an. Einige Beispiele für Anwendungsbereiche sind:

      • Industrie PCs in der Fertigung
      • Mobile Systeme im Fahrzeug
      • (Vernetzte) Produkte mit Datenerfassung

      Monitoring "out-of-the-box"

      Janz Tec integriert den für das Monitoring notwendigen Agenten direkt in die Systemsoftware und liefert so mit den Systemen zusammen Out-of-the-box-Lösungen für die Direktüberwachung der wichtigen Systemparameter. Die Performance und Verfügbarkeit der Systeme wird so zuverlässig überwacht. Über Operational Services von Janz Tec können diese optional zusätzlich bis zu einem definierten Level sichergestellt werden.

      Ihr Ansprechpartner

      Ansprechpartner_markus_von_detten

      Dr. Markus von Detten

      fon +49 52 51 / 15 50 123

      Mail an Dr. Markus von Detten

      Dr. Markus von Detten ist Leiter der Software Entwicklung bei Janz Tec in Paderborn. Er steht Ihnen für Ihre Fragen zu den Möglichkeiten des Software-Einsatzes auf Ihren Systemen gerne zur Verfügung.

      Diese Webseite nutzt Cookies

      Hiermit willige ich ein, dass die Janz Tec AG mithilfe von Cookies und ähnlichen Technologien mein Verhalten auf der Website www.janztec.com auswerten darf. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.