Diese Webseite nutzt Cookies

Hiermit willige ich ein, dass die Janz Tec AG mithilfe von Cookies und ähnlichen Technologien mein Verhalten auf der Website www.janztec.com auswerten darf. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Fernwartung Industrie | Janz Tec

Fernwartung in der Industrie - mehr als nur die Frage nach dem richtigen VPN-Router

Fernzugriff und Fernwartungslösungen absolut sicher umsetzen – Effizienz steigern und schnell up-to-date sein

Zunehmend werden Anlagenbauer als Betreiber ihrer Produkte gefordert und bieten die Produktionskapazitäten potentiellen Kunden in einem Managed Service Model an. Mehr als zuvor sind sie von Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit ihrer Maschinen abhängig. Dabei wird die vorbeugende Instandhaltung durch einen zustandsorientierten Ansatz für die Planung und Durchführung ersetzt.
Die zustandsorientierte Instandhaltung beruht auf einer permanenten Überwachung des Zustandes von Bauteilen während des Betriebs. Bauteile werden erst ausgetauscht, wenn der Verschleiß dies rechtfertigt, d.h. die längst mögliche Verwendungsdauer der Bauteile wird angestrebt.


Fernwartung von Industrieanlagen steigert Produktivität

Studien haben gezeigt, dass durch zustandsorientierte Wartung Produktionsausfälle um 16-36% reduziert werden können. Instandhaltungskosten sinken dabei um 15-23%, Stillstandzeiten werden um 20-35% reduziert. Nach anderen Angaben können bei einer korrekt geführten Instandhaltungsorganisation mit dem Einsatz von Condition-Monitoring-Strategien sogar bis zu 40% der Instandhaltungskosten wegfallen. Dabei wird davon ausgegangen, dass zur Vermeidung „überraschender“ Ausfälle aktuell über 80% der Unternehmen vorbeugende Instandhaltungsmaßnahmen ergreifen. Hierbei werden aber nicht maximal mögliche Abnutzungsgrade ausgeschöpft und damit Produktionszeiten und Einsparpotenziale „verschenkt“.
Ein zweiter Themenkomplex ist der Remote-Zugriff auf Maschinen, um Konfigurationen, Rezepte etc. anzupassen und so den flexiblen Betrieb für unterschiedliche Kunden zu realisieren.

Häufige Einsatzfelder der Fernwartung in der Industrie

janz_tec_industrial_security_sichere_fernwartung_einsatzfelder
  • Reparatur im Schadenfall (repair on demand)
    Ein Bauteil einer Maschine bleibt solange im Einsatz, bis es ausfällt.

  • Vorbeugende Instandhaltung (preventive maintenance)
    Maschinen und Bauteile werden in bestimmten Zeitintervallen geprüft / gewartet / ausgetauscht unabhängig vom Zustand.

  • Zustandorientierte Instandhaltung (condition based maintenance)
    Während des Betriebs der Industrieanlagen wird der Zustand von Bauteilen permanent überwacht. Stillstandszeiten für den eventuellen Austausch lassen sich planen und verkürzen, da die längst mögliche Verwendungsdauer der Bauteile angestrebt wird. Die Nutzung von Austauschteilen wird reduziert..

 
 

Sichere Vernetzung ist unabdingbar für erfolgreiche Remote Services

Die effiziente Kontrolle und Steuerung des Betriebs, der Nutzung und des Zustands eines möglicherweise weltweit verteilten Produktionsanlagenparks und Maschinen wird erst durch die Vernetzung aller Standorte möglich.
Wie bei jedem IoT- oder Industrie-4.0-Projekt sind auch hier Fragen zur Sicherheit der elektronischen Datenhaltung und -übertragung, Kompatibilität von Systemen, Schnittstellen, Übertragungsstandards und Anwendungen zu stellen. Hersteller und Nutzer haben berechtigte, wachsende Sicherheitsbedenken bei Fernwartungslösungen. Bei Angriff auf das Maschinennetzwerk können Produktionsdetails manipuliert, wichtiges Know-how gestohlen, Anlagen stillgelegt oder zerstört, Fehlfunktionen programmiert, geschäftsschädigende Kommunikation ausgelöst werden und vieles mehr.


Industrial Security Konzepte nach Norm: IEC 62443

Einen Ansatz zur Lösung dieser Problemstellungen in der Fernwartung liefert die IEC 62443 (Internationale Normenreihe über "Industrielle Kommunikationsnetze - IT-Sicherheit für Netze und Systeme"). Ausgehend von einer umfassenden Risikobewertung und einer Analyse des Ist-Zustandes wird zunächst eine IT-Security Konzept festgelegt. Die Entwicklung von Umsetzungsmaßnahmen auf technischem und organisatorischem Gebiet schließt sich an.
Wir unterstützen Sie bei allen Teilaufgaben und helfen Ihnen ein für Ihr Unternehmen zugeschnittenes Konzept aufzusetzen.

Profitieren auch Sie von einer optimalen Fernwartungslösung

janz_tec_industrial_security_sichere_fernwartung_fernwartungsloesung

Die absolut sichere technologische Umsetzung ist unsere Expertise - Sie können sich auf die effektive Nutzung Ihrer Fernzugriffsprozesse konzentrieren!

Für die Aufrüstung oder Neuausstattung Ihrer Maschinen und Produktionsstätten haben wir einen Baukasten entwickelt, der Ihr Know-how schützt und Prozesse sichert. Auf technologischer Ebene bietet das Fully Protected Security Eco System eine auf viele Anwendungsfälle adaptierbare und zugleich skalierbare Lösung. Es erlaubt eine Segmentierung Ihrer IT-Systeme in einzelne, nach Risikoklassen gruppierte Zonen. Hier übernimmt es den wirksamen Schutz dieser Zonen über ein mehrstufiges Sicherheitskonzept gemäß den hohen Anforderungen der Norm IEC 62443. Sie erhalten unter anderem:

  • ein zentral geführtes Identitätsmanagement
  • die Verschlüsselung von Daten
  • der Schutz der Netzwerkverbindungen zwischen sowie in den Zonen
  • die Sicherung der Firmware des Eco Systems gegen ausspähen und fälschen


Die Möglichkeit, wichtige Funktionen Ihrer IT offline verfügbar zu machen und Daten zwischen zu speichern, erlaubt die Überbrückung von Angriffen auf das Netzwerk, welche die Einschränkung der Verfügbarkeit zum Ziel haben.

Nutzen Sie die führende Industrial Security Lösung aus dem Iot Ecosystem von Janz Tec für Ihre M2M-Anwendungen und das absolut sichere Fernwarten.
Wir sind Ihr Entwicklungspartner mit über 35-jährigem Know-how für hochindividuelle industrielle Maschinen- und Prozesssteuerungen mit einzigartigem Hardware- und Software-Produktportfolio für Erstausstattung und Umrüstung.

White Paper Download

IT-Retrofit – Secure IoT für existierende Maschinen und Anlagen

16-seitiges White Paper zur Vernetzung von bestehenden Maschinen und Anlagen unter Berücksichtigung eines IEC62443-konformen Security Konzepts – für Ihre erfolgreiche Digitalisierungsstrategie.

Ihr Ansprechpartner

janztec-hoffmann

Dr. Harald Hoffmann

fon +49 52 51 / 15 50 173

Mail an Dr. Harald Hoffmann

Harald Hoffmann ist Senior Consultant bei Janz Tec in Dresden. Davor war er unter anderem mehrere Jahre als Systems Engineer und Projektmanager im Luftfahrtumfeld tätig. Softwareentwicklung, Industrial Security und Systems Engineering zählen zu seinen Fachgebieten. Er berät Sie umfassend und entwickelt gemeinsam mit Ihnen Ihre individuelle Industrial Transformation Strategie.